Kaninchen

Startseite/Tiere/Kaninchen
Kaninchen 2016-11-09T15:32:54+00:00

Kaninchen

Kaninchen
Im Eifelpark Gondorf, dem Erlebnispark Kinder in der Nähe von Trier, gibt es ein großes Gehege, wo Kaninchen mit Meerscheinchen unter einem Dach wohnen. Oft werden Kaninchen mit den Hasen verwechselt: Sie sehen zwar sehr ähnlich aus, Kaninchen sind aber viel zierlicher und haben kürzere Ohren.

Aussehen
Kaninchen gehören zur Familie der Hasenartigen und sind Säugetiere. Mit den Nagetieren sind sie übrigens nicht verwandt.
Kaninchen sind ziemlich klein: Vom Kopf bis zum Po werden sie 34 bis 45 Zentimeter lang, 16 bis 18 Zentimeter hoch und ein bis maximal drei Kilogramm schwer. Ihre Ohren sind immer aufgerichtet. Typisch für Kaninchen ist, dass der obere Rand der Ohren schwarz ist.

Das Fell der Kaninchen kann beige, braun, grau, schwarz oder weiß sein. Kaninchen haben eine Besonderheit: Ihre Schneidezähne wachsen ein Leben lang nach.

Lebensraum
Wild-Kaninchen gab es früher wahrscheinlich nur auf der Iberischen Halbinsel, also in Spanien und Portugal sowie in Nordwestafrika. Sie wurden aber schon sehr früh von Menschen gehalten und bis auf die Britischen Inseln sowie nach Irland, Südschweden und auf die Kanarischen Inseln gebracht. Heute sind sie fast auf der ganzen Welt zu Hause, weil als Haustiere gehaltene Kaninchen von europäischen Siedlern mitgenommen und ausgesetzt wurden.

Ernährung
Kaninchen ernähren sich von Heu/Gras, Kräutern, Wurzeln, Knospen, Pilzen, Obst und Gemüse.