Mufflons

Startseite/Tiere/Mufflons
Mufflons 2016-11-09T15:32:57+00:00

Mufflons

Die Mufflons im Eifelpark leben in einem offenen Gehege, wo sie nach Herzenslust über die natürlichen Felswände klettern können. Besucher können an ihrem Tagesausflug direkt durch das 16.900 m² große Wildpark-Gehege spazieren und die Mufflons am Wegesrand beobachten. Jedoch sollte man sich den Tieren langsam nähern, da sie sehr schreckhaft sind. Im Eifelpark, dem beliebten Wildpark für Familien in Rheinland-Pfalz, leben zurzeit 12 Mufflons, die sich in der Herde selbst vermehren. Jungtiere können jeden Sommer im Wildpark beobachtet werden.

Mufflons werden auch Europäische Wildschafe genannt: Sie sind die wilden Vorfahren unserer Hausschafe und gehören zur Familie der Hornträger. Europäische Mufflons sind allerdings kleiner als unsere Schafe und Wildschafe in anderen Ländern. Sie werden nur 110 – 130 cm lang und 65 – 80 cm hoch.

Aussehen
Im Sommer sind die Männchen rötlich braun gefärbt, die Weibchen sind braun. Im Winter sind die Männchen eher schwarzbraun und tragen einen so genannten Sattelfleck, der sich von der Mitte des Rückens auf die beiden Körperseiten zieht. Der Sattelfleck wird auch Spiegel genannt.

Die Weibchen sind graubraun und tragen keinen Sattelfleck. Beine und Bauch sind bei Männchen und Weibchen weiß. Die Schnauze ist hell gefärbt, der Schwanz ist dunkel.

Typisches Kennzeichen der Mufflon-Männchen sind die mächtigen, spiralförmig nach hinten gebogenen Hörner. Sie können bis zu 80 cm lang werden.

Lebensraum
Mufflons sind Bergtiere. Sie halten sich vor allem in den trockenen, steinigen Regionen der Gebirge von Korsika und Sardinien auf. Bei uns in Mitteleuropa eingebürgerte Tiere leben aber auch in Wäldern, im Flachland und in Mittelgebirgen.

Ernährung
Das Mufflon lebt sehr gerne in bergigen Landschaften mit lichten Wäldern, wo es viele Gräser und Kräuter als Nahrung findet.